Romulus der Große

Foto: Johannes Gellner

Hauptproduktion: 
2018/19

Premiere:
11. Januar 2019

Weitere Vorstellungen:
12.,14.,15.,16.,17.,18.,19. Januar 2019

Flyer der Produktion:
>> Download

Man zählt das Jahr 476, als an einem frühen Märzmorgen der Präfekt Spurius Titus Mamma auf verendendem Pferd, den Sommersitz des römischen Imperiums in Campanien erreicht, den der Kaiser auch Winters bewohnt.

Er bringt schlimme Nachricht aus Pavia: Die Germanen marschieren gegen Rom, das römische Imperium steht vor seinem Untergang...

Wir zählen nun das Jahr 2019, ein Jahr, dass im Zeichen der Zuspitzung globaler und nationaler Krisen steht, ein Jahr, dass internationale Entscheidungen zur Klimafrage mit sich bringen muss, ein Jahr, dass bedeutend sein kann für die zukünftige Entwicklung der humanitären Systeme.

Dürrenmatts unhistorische historische Komödie aus dem Jahr 1949 ist mehr als ein verstaubter Klassiker. Er schafft es, die großen Fragen der Jetztzeit mit großer Poesie zu stellen und lässt die Figuren des Stücks absolut und leidenschaftlich über die Zukunft der Welt debattieren.


Regie:
Claudia BOSSHARD

Ausstattung:
Devin MC DONOUGH

Dramaturgie:
Evelyn DEUTSCH-SCHREINER, Maximilian PAHL

Musikalische Leitung:
Sandy LOPIČIČ

Schauspielstudierende der KUG:
Alida BOHNEN, Berna CELEBI, Sandra Katharina EILKS, Thilo LANGER, Max RANFT, Annou REINERS, Lukas SCHMIDT, Viet Anh Alexander TRAN und Bram WALTER

Fotos