"Sommerfrische" – Komödie nach Carlo Goldoni

Fotos | Videos | 1 von 2 | weiter >

"Sommerfrische" – Komödie nach Carlo Goldoni

erstellt am 10. Juni 2009

Rondeau im Park des Palais Meran erstmals bespielt

Haben Sommertheaterproduktionen bisher schon eine bewährte Tradition an der KUG, gibt es in diesem Jahr doch vieles Neues: Erstmals wird das im Park des Palais Meran romantisch gelegene, doch bislang ungenutzte Amphitheater seine Theatertaufe erleben.

Als Lehrbeauftragter konnte der Regisseur Tobias Sosinka gewonnen werden, der u.a. an renommierten Häusern wie dem Theater Bremen, dem Hans Otto Theater Potsdam, dem Pfalztheater Kaiserslautern, dem Staatstheater Meiningen und dem Staatstheater Oldenburg inszeniert hat.

 

In Zusammenarbeit mit der Autorin Astrid Kohlmeier und den Studierenden des Instituts Schauspiel der KUG hat Tobias Sosinka eine neue Übersetzung und Spielfassung der Goldonischen Trilogie entwickelt, die unter dem Titel SOMMERFRISCHE am 20. Juni ihre Uraufführung erleben wird.

Die Handlung: Die Bürger von Livorno wollen wie jedes Jahr in die Sommerfrische reisen. Doch gibt es hierbei zahlreiche Hindernisse, hauptsächlich eines: das liebe Geld. Seit Jahren schon versuchen sich die Familien im Ferienort gegenseitig an Luxus zu übertrumpfen. Das wird freilich immer schwieriger, zumal die meisten Familien durch übertriebenen Lebensstil und latente Wirtschaftskrisen hoch verschuldet sind. Es scheint nur eine Lösung zu geben: sich schnell noch zu verloben, um mit den winkenden Mitgiften den Haushalt zu sanieren. Endlich in der Sommerfrische angekommen, verlieben sich alle, aber leider nicht in die eigenen Verlobten. Ein turbulentes Spiel um Liebe und Intrigen nimmt seinen Lauf….

Neubearbeitung von Astrid Kohlmeier und Tobias Sosinka

Leonardo                 Jürgen Heigl

Paolo                       Mathias Spaan

Vittoria                     Elena Schwarz

Ferdinando              Nils Bartling

Guglielmo                 Paul Maresch

Filippo                      Mathias Spaan

Giacinta                   Michaela Klamminger

Brigida                     Anna Kathrin Rausch

Sabina                     Mathias Spaan

Fulgenzia                 Ingrid Stein

(Studierende des 2. Jahrgangs Schauspiel)

Regie                        Tobias Sosinka

Ausstattung              Helene Droell

Dramaturgie              Astrid Kohlmeier

Aufführungsort: Rondeau im Park des Palais Meran Graz (Leonhardstraße /Brandhofgasse)

Premiere: 20. Juni 2009, 20.30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 21., 27., 28. Juni, 4., 5., Juli, jeweils 20.30 Uhr

Eintrittskarten: 7,- / 3,50,- Euro Konzert-/Abendkassa

Vorbestellungen: margitta.kaltenegger(at)kug.ac.at, Tel. 0316/389-3090 (Fr bis zum Mittag)

 

 



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    19.11.2019

    Die Kunstuniversität Graz trauert um Cornelia Crombholz

    Die mit 52 Jahren viel zu jung verstorbene Regisseurin und Theaterleiterin war in ihrer Grazer Zeit...


    03.01.2019

    Romulus der Große

    Ausgehend von Friedrich Dürrenmatts gleichnamigen, tragikomischen Stück stellen sich...


    02.07.2018

    Schauspielschultreffen 2018 – die Preise

    Die Kunstuniversität Graz war dieses Jahr Gastgeberin für den Bundeswettbewerb deutschsprachiger...


    02.05.2018

    Gastspiel der Schauspielstudierenden in Moldawien

    Mit dem Stück KINDER DER SONNE – THE SUN IS A DEAD STAR sind Schauspielstudierende der...


    05.01.2018

    Woyzeck – frei nach Tom Waits

    Von 12. bis 20. Jänner 2018 zeigen Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz Georg Büchners...


    16.11.2017

    Die Weber

    Die Kunstuniversität Graz präsentiert einen Bewegungstheater-Abend nach Gerhart Hauptmanns Drama...


    03.10.2017

    Schauspielhaus-Kooperation: Kinder der Sonne – The Sun Is A Dead Star

    Pedro Martins Beja hat für dieses Kooperationsprojekt mit dem Schauspielhaus Graz als Regisseur und...


    03.01.2017

    My Lovely Europe

    In einer neuen Stückentwicklung präsentieren Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz eine...


    24.11.2016

    Antrittsperformance Heiko Senst

    (hier sind wir nun) VON WEGEN. Theater Kunst, die Gegenwart und die übrige Zeit. Eine Lecture...


    20.09.2016

    MALENKAYA STRANA - Solo für Tamara Semzov am Schauspielhaus

    Schauspiel-Absolventin Tamara Semzov wurde gleich nach ihrem Studium vom Schauspielhaus Graz...


    28.06.2016

    Schauspielschultreffen - Studierende der Kunstuniversität Graz erhalten höchst dotierten Preis!

    Beim diesjährigen Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender, das von 19. bis 25. Juni...


    21.06.2016

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Freiluftaufführung mit Schauspielstudierenden des dritten Jahrgangs


    13.06.2016

    „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich v. Kleist

    Als Abbild eines von Korruption und Machtmissbrauch befallenen Gesellschaftssystems wird Kleists...


    07.06.2016

    CLUB FICTION (AUT) / FIRST CONTACT (NL)

    Was passiert, wenn Schauspielstudierende zweier verschiedener Sprachen zusammen-kommen, um...


    04.05.2016

    Club Fiction

    (vormals Hoor je mij? Ich hör dich wohl ...)


    13.04.2015

    Auch Schauspielern gibt man den Gnadenschuss

    Künstlerkomödie von Ed. Hauswirth und Ensemble ab 22. April im Theater im Palais


    17.06.2015

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Auf Grund der tragischen Ereignisse vom Samstag wird die Premiere von William Shakespeares...


    22.12.2014

    King Arthur - Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden

    Erste Premiere im neu renovierten Theater im Palais (T.i.P. ) am 15. Jänner


    12.12.2014

    Die Räuber als Bewegungsprojekt

    Ein Schiller-Stück rein körpersprachlich umzusetzen, versuchen Schauspielstudierende der Kunstuni ...


    28.05.2014

    Don Quijote - Ein barockes Heldenabenteuer

    Die Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt sind am 5. Juni im Rahmen des KUG-Kinderabos im...