Schauspielhaus-Kooperation: Kinder der Sonne – The Sun Is A Dead Star

Kinder der Sonne; Foto: Lupi SpumadownloadFoto: Lupi Spuma
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Schauspielhaus-Kooperation: Kinder der Sonne – The Sun Is A Dead Star

erstellt am 03. Oktober 2017

Pedro Martins Beja hat für dieses Kooperationsprojekt mit dem Schauspielhaus Graz als Regisseur und Autor gemeinsam mit Schauspielstudierenden eine freie Bearbeitung der „Kinder der Sonne“ erarbeitet. Nach Motiven aus Gorkis Drama und inspiriert von Science-Fiction-Filmen wird der Klassiker in eine alptraumhafte Retro-Zukunft verlegt.

Premiere:
5. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Schauspielhaus Graz, Haus Zwei

Folgetermine im Herbst:
7., 18. und 21. Oktober, 13. und 16. November 2017

1905 saß Maxim Gorki in Festungshaft, die er aufgrund seines Protestes gegen das Niedermetzeln unbewaffneter Zivilisten am sogenannten Petersburger Blutsonntag verbüßte. Im Gefängnis schrieb er ein Stück namens „Kinder der Sonne“. Er schildert darin das Ringen gut gebildeter, zivilisierter, empfindsamer, besorgter Menschen um Verständnis für Geschehnisse in ihrer beunruhigenden Gegenwart. Es herrschen Aufruhr, Krankheit und – unserer Gegenwart nicht unähnlich – große Unsicherheit. Viel wird in diesem Stück geredet und relativ wenig getan.

Pedro Martins Beja hat als Regisseur und Autor mit den Schauspielstudierenden des 3. Jahrgangs eine freie Bearbeitung der „Kinder der Sonne“ erarbeitet. Nicht zuletzt sind es die jungen Menschen von heute, die Lösungen finden müssen für die Versäumnisse der vorhergehenden Generationen, die noch glauben konnten, dass Wirtschaftswachstum der einzige Garant für Frieden und Wohlstand sei. Auf der Basis von Motiven und Texten aus Gorkis Drama, inspiriert von Science-Fiction-Filmen wie „Metropolis“ oder „Blade Runner“, mit Texten von Pedro Martins Beja verlegen sie den Klassiker von 1905 in eine alptraumhafte Retro-Zukunft, in der die Sonne, dieser tote Stern, zur tödlichen Bedrohung geworden ist.

 

Schauspielstudierende des 3. Jahrgangs
Regie: Pedro MARTINS BEJA
Bühne und Kostüm: Elisabeth WEISS
Dramaturgie: Karla MÄDER
Eintrittskarten: +43 316 8000, www.ticketzentrum.at




    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    03.01.2019

    Romulus der Große

    Ausgehend von Friedrich Dürrenmatts gleichnamigen, tragikomischen Stück stellen sich...


    02.07.2018

    Schauspielschultreffen 2018 – die Preise

    Die Kunstuniversität Graz war dieses Jahr Gastgeberin für den Bundeswettbewerb deutschsprachiger...


    02.05.2018

    Gastspiel der Schauspielstudierenden in Moldawien

    Mit dem Stück KINDER DER SONNE – THE SUN IS A DEAD STAR sind Schauspielstudierende der...


    05.01.2018

    Woyzeck – frei nach Tom Waits

    Von 12. bis 20. Jänner 2018 zeigen Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz Georg Büchners...


    16.11.2017

    Die Weber

    Die Kunstuniversität Graz präsentiert einen Bewegungstheater-Abend nach Gerhart Hauptmanns Drama...


    03.01.2017

    My Lovely Europe

    In einer neuen Stückentwicklung präsentieren Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz eine...


    24.11.2016

    Antrittsperformance Heiko Senst

    (hier sind wir nun) VON WEGEN. Theater Kunst, die Gegenwart und die übrige Zeit. Eine Lecture...


    20.09.2016

    MALENKAYA STRANA - Solo für Tamara Semzov am Schauspielhaus

    Schauspiel-Absolventin Tamara Semzov wurde gleich nach ihrem Studium vom Schauspielhaus Graz...


    28.06.2016

    Schauspielschultreffen - Studierende der Kunstuniversität Graz erhalten höchst dotierten Preis!

    Beim diesjährigen Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender, das von 19. bis 25. Juni...


    21.06.2016

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Freiluftaufführung mit Schauspielstudierenden des dritten Jahrgangs


    13.06.2016

    „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich v. Kleist

    Als Abbild eines von Korruption und Machtmissbrauch befallenen Gesellschaftssystems wird Kleists...


    07.06.2016

    CLUB FICTION (AUT) / FIRST CONTACT (NL)

    Was passiert, wenn Schauspielstudierende zweier verschiedener Sprachen zusammen-kommen, um...


    04.05.2016

    Club Fiction

    (vormals Hoor je mij? Ich hör dich wohl ...)


    13.04.2015

    Auch Schauspielern gibt man den Gnadenschuss

    Künstlerkomödie von Ed. Hauswirth und Ensemble ab 22. April im Theater im Palais


    17.06.2015

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Auf Grund der tragischen Ereignisse vom Samstag wird die Premiere von William Shakespeares...


    22.12.2014

    King Arthur - Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden

    Erste Premiere im neu renovierten Theater im Palais (T.i.P. ) am 15. Jänner


    12.12.2014

    Die Räuber als Bewegungsprojekt

    Ein Schiller-Stück rein körpersprachlich umzusetzen, versuchen Schauspielstudierende der Kunstuni ...


    28.05.2014

    Don Quijote - Ein barockes Heldenabenteuer

    Die Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt sind am 5. Juni im Rahmen des KUG-Kinderabos im...


    03.04.2014

    In Love. Ein Spektakel des Instituts Schauspiel

    Seit 1963 besteht an der KUG das Institut Schauspiel. 25 junge KünstlerInnen aus drei Jahrgängen...


    13.01.2014

    KUG-Schauspielstudierende bringen Fassbinders "Katzelmacher"

    Produktion des Instituts Schauspiel der Kunstuniversität Graz ab 19. Jänner auf der Probebühne des...