KUG-Schauspielstudierende bringen Fassbinders "Katzelmacher"

Foto: KUG/WenzeldownloadFoto: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 3 | weiter >

KUG-Schauspielstudierende bringen Fassbinders "Katzelmacher"

erstellt am 13. Januar 2014

Produktion des Instituts Schauspiel der Kunstuniversität Graz ab 19. Jänner auf der Probebühne des Grazer Schauspielhauses


„Man muss zumindest versuchen zu beschreiben, was man nicht verändern kann“

Erich will mit Marie ein Leben führen, das sich lohnt, vor allem finanziell. Helga will Paul heiraten, weil sie nicht mehr allein sein will. Ingrid macht einen Schnitt und schläft für Geld mit Bruno. Elisabeth will die Produktivität ihrer Firma steigern und engagiert einen Arbeitsmigranten, Jorgos. Die Beziehungen der jungen Menschen in Katzelmacher sind geprägt von finanziellen Abhängigkeiten, Einsamkeit und sexuellen Bedürfnissen. Für ihre Gefühle gibt es wenig Worte in dem sprachlich sehr reduzierten Stück von R. W. Fassbinder.

Acht  junge Menschen nähern sich acht Figuren, die geprägt sind von Depression und Aggression. Ohne Zuversicht auf eine Mitbestimmung der Verhältnisse verharren sie in ihrem mutlosen Zustand und ihre Aggression wächst. Ihre ungelebten, unausgesprochenen Gefühle entladen sich an Jorgos; Marie verliebt sich in ihn, Elisabeth beutet ihn aus, die anderen verprügeln ihn. Eine Erleichterung bleibt aus. Die Unveränderbarkeit der Verhältnisse scheint gewiss, rassistische Mechanismen gehören zum Alltag. Die Auseinandersetzung mit  Katzelmacher ist vor allem der Versuch, anhand der jungen Figuren und ihrer Beziehungen den Zustand einer Gesellschaft in der Depression zu vermitteln. Fassbinder sagt: „Man muss zumindest versuchen zu beschreiben, was man nicht verändern kann.“

Katzelmacher stand am Beginn von Fassbinders großer Karriere als Theatermann und Filmemacher. Das Stück, das er selbst mit den Schauspielern und Schauspielerinnen seines Clans inszeniert hat, wurde 1968 mit dem Gerhart Hauptmann Preis ausgezeichnet; mit der Verfilmung gelang ihm der internationale Durchbruch.


Katzelmacher ist eine Produktion des Instituts Schauspiel der Kunstuniversität Graz auf der Probebühne des Schauspielhauses
Premiere: Sonntag, den 19. Jänner um 20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 20., 22. Jänner sowie 3., 15. Februar 2014,
jeweils 20 Uhr.


Regie:
Nina Mattenklotz
Ausstattung:
Johanna Ralser
Musikalische Leitung: Sandy Lopicic. 
Es spielen: Henry Arturo, Christina Cervenka, Dominik Förtsch, Virginia Hartmann, Stephan Hirschpointner, Bettina Langehein, Christoph Radakovits, Tamara Semzov



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    03.01.2019

    Romulus der Große

    Ausgehend von Friedrich Dürrenmatts gleichnamigen, tragikomischen Stück stellen sich...


    02.07.2018

    Schauspielschultreffen 2018 – die Preise

    Die Kunstuniversität Graz war dieses Jahr Gastgeberin für den Bundeswettbewerb deutschsprachiger...


    02.05.2018

    Gastspiel der Schauspielstudierenden in Moldawien

    Mit dem Stück KINDER DER SONNE – THE SUN IS A DEAD STAR sind Schauspielstudierende der...


    05.01.2018

    Woyzeck – frei nach Tom Waits

    Von 12. bis 20. Jänner 2018 zeigen Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz Georg Büchners...


    16.11.2017

    Die Weber

    Die Kunstuniversität Graz präsentiert einen Bewegungstheater-Abend nach Gerhart Hauptmanns Drama...


    03.10.2017

    Schauspielhaus-Kooperation: Kinder der Sonne – The Sun Is A Dead Star

    Pedro Martins Beja hat für dieses Kooperationsprojekt mit dem Schauspielhaus Graz als Regisseur und...


    03.01.2017

    My Lovely Europe

    In einer neuen Stückentwicklung präsentieren Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz eine...


    24.11.2016

    Antrittsperformance Heiko Senst

    (hier sind wir nun) VON WEGEN. Theater Kunst, die Gegenwart und die übrige Zeit. Eine Lecture...


    20.09.2016

    MALENKAYA STRANA - Solo für Tamara Semzov am Schauspielhaus

    Schauspiel-Absolventin Tamara Semzov wurde gleich nach ihrem Studium vom Schauspielhaus Graz...


    28.06.2016

    Schauspielschultreffen - Studierende der Kunstuniversität Graz erhalten höchst dotierten Preis!

    Beim diesjährigen Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender, das von 19. bis 25. Juni...


    21.06.2016

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Freiluftaufführung mit Schauspielstudierenden des dritten Jahrgangs


    13.06.2016

    „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich v. Kleist

    Als Abbild eines von Korruption und Machtmissbrauch befallenen Gesellschaftssystems wird Kleists...


    07.06.2016

    CLUB FICTION (AUT) / FIRST CONTACT (NL)

    Was passiert, wenn Schauspielstudierende zweier verschiedener Sprachen zusammen-kommen, um...


    04.05.2016

    Club Fiction

    (vormals Hoor je mij? Ich hör dich wohl ...)


    13.04.2015

    Auch Schauspielern gibt man den Gnadenschuss

    Künstlerkomödie von Ed. Hauswirth und Ensemble ab 22. April im Theater im Palais


    17.06.2015

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Auf Grund der tragischen Ereignisse vom Samstag wird die Premiere von William Shakespeares...


    22.12.2014

    King Arthur - Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden

    Erste Premiere im neu renovierten Theater im Palais (T.i.P. ) am 15. Jänner


    12.12.2014

    Die Räuber als Bewegungsprojekt

    Ein Schiller-Stück rein körpersprachlich umzusetzen, versuchen Schauspielstudierende der Kunstuni ...


    28.05.2014

    Don Quijote - Ein barockes Heldenabenteuer

    Die Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt sind am 5. Juni im Rahmen des KUG-Kinderabos im...


    03.04.2014

    In Love. Ein Spektakel des Instituts Schauspiel

    Seit 1963 besteht an der KUG das Institut Schauspiel. 25 junge KünstlerInnen aus drei Jahrgängen...