Shakespeares "Wie es euch gefällt" im Burggarten

downloadFoto-Credit: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 3 | weiter >

Shakespeares "Wie es euch gefällt" im Burggarten

erstellt am 06. June 2012

eine Koproduktion des Landes Steiermark mit dem Institut Schauspiel der Kunstuniversität Graz

Ein Titel, dessen Anspruch es einzulösen gilt!

Wie schon in den Jahren 2006 - 08 bietet das Land Steiermark den Studierenden des 2. Jahrgangs des Instituts Schauspiel an der KUG auch heuer wieder die Möglichkeit im Burggarten eine Shakespeare-Komödie aufzuführen. Diesmal ist es „Wie es euch gefällt“ des großen englischen Dramatikers, der  Hof und Wald als Spielorte liebte. In den Innenhöfen der Grazer Burg und dem Burggarten finden sie ihre reizvolle Entsprechung bei einer abendlichen Wanderung durch Raum und Zeit.

Zum Inhalt:
Wie immer bei dem großen Briten sind die Zeiten im Umbruch, neue Machthaber etablieren sich und verjagen die alten. In diesem Stück passiert das gleich dreimal:

Herzog Frederick vertreibt seinen Bruder, den alten Herzog und usurpiert dessen Thron; ein ärmerer Adliger Oliver seinen jüngeren Bruder Orlando einer kleinen Summe zu vererbenden Geldes wegen mit mehrfach versuchten Mordanschlägen und - als Dritte: der neue Herzog Frederick verweist seine Nichte Rosalind, die Tochter des alten Herzogs, frisch verliebt in jenen Orlando, des Hofes. Doch seine eigene Tochter Celia und der Narr Probstein schließen sich an. Alle treffen im Wald aufeinander.

Der Ardenner Wald fungiert als Utopia: Heruntergekommen, aber frei und glücklich, genießt der alte Herzog mit seinem kleinen, philosophisch getränkten Hofstaat ein Leben wie im Goldenen Zeitalter jenseits aller Verantwortung und nimmt den jungen Orlando bei sich auf. Dieser pickt an alle Bäume des Waldes poetische Seufzer seiner Liebe zu Rosalind. Sie verkleidet sich der eigenen Sicherheit wegen als Knabe und unterzieht Orlando und sich selbst witzig-härtester Liebesprüfungen durch Rollenspiele, bis sie einander gewiss sind. Bei Schäferinnen und Schäfern, Bäuerinnen und Bauern sorgt Rosalind für nicht geringe Verwirrung, bis sich schließlich vier Paare finden, in denen sich Freund und Feind, Narr und Bäuerin, Hoch- und Landadel querbeet vereinigt sehen. Eine neue Utopie? Eine Lösung auf Zeit?

Man wird sehen.

Es spielen: Die Studierenden des 2. Jahrgangs des Instituts Schauspiel
Inszenierung: Prof. Axel Richter
Ausstattung: Sara Burchia und Johanna Ralser, Studierende am Institut Bühnengestaltung
Dramaturgie: Hanna Rohn, Studierende der Theaterdramaturgie
Musik: Sandy Lopicic und Studierende

Premiere: 20. Juni 2012 um 20.30 Uhr im Burgarten
Weitere Vorstellungen: 30. Juni, 2., 4., 5. Juli 2012, jeweils um 20.30 Uhr

Eintritt frei!


Text: Institut Schauspiel



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - required field

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    19.11.2019

    Die Kunstuniversität Graz trauert um Cornelia Crombholz

    Die mit 52 Jahren viel zu jung verstorbene Regisseurin und Theaterleiterin war in ihrer Grazer Zeit...


    03.01.2019

    Romulus der Große

    Ausgehend von Friedrich Dürrenmatts gleichnamigen, tragikomischen Stück stellen sich...


    02.07.2018

    Schauspielschultreffen 2018 – die Preise

    Die Kunstuniversität Graz war dieses Jahr Gastgeberin für den Bundeswettbewerb deutschsprachiger...


    02.05.2018

    Gastspiel der Schauspielstudierenden in Moldawien

    Mit dem Stück KINDER DER SONNE – THE SUN IS A DEAD STAR sind Schauspielstudierende der...


    05.01.2018

    Woyzeck – frei nach Tom Waits

    Von 12. bis 20. Jänner 2018 zeigen Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz Georg Büchners...


    16.11.2017

    Die Weber

    Die Kunstuniversität Graz präsentiert einen Bewegungstheater-Abend nach Gerhart Hauptmanns Drama...


    03.10.2017

    Schauspielhaus-Kooperation: Kinder der Sonne – The Sun Is A Dead Star

    Pedro Martins Beja hat für dieses Kooperationsprojekt mit dem Schauspielhaus Graz als Regisseur und...


    03.01.2017

    My Lovely Europe

    In einer neuen Stückentwicklung präsentieren Schauspielstudierende der Kunstuniversität Graz eine...


    24.11.2016

    Antrittsperformance Heiko Senst

    (hier sind wir nun) VON WEGEN. Theater Kunst, die Gegenwart und die übrige Zeit. Eine Lecture...


    20.09.2016

    MALENKAYA STRANA - Solo für Tamara Semzov am Schauspielhaus

    Schauspiel-Absolventin Tamara Semzov wurde gleich nach ihrem Studium vom Schauspielhaus Graz...


    28.06.2016

    Schauspielschultreffen - Studierende der Kunstuniversität Graz erhalten höchst dotierten Preis!

    Beim diesjährigen Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender, das von 19. bis 25. Juni...


    21.06.2016

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Freiluftaufführung mit Schauspielstudierenden des dritten Jahrgangs


    13.06.2016

    „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich v. Kleist

    Als Abbild eines von Korruption und Machtmissbrauch befallenen Gesellschaftssystems wird Kleists...


    07.06.2016

    CLUB FICTION (AUT) / FIRST CONTACT (NL)

    Was passiert, wenn Schauspielstudierende zweier verschiedener Sprachen zusammen-kommen, um...


    04.05.2016

    Club Fiction

    (vormals Hoor je mij? Ich hör dich wohl ...)


    13.04.2015

    Auch Schauspielern gibt man den Gnadenschuss

    Künstlerkomödie von Ed. Hauswirth und Ensemble ab 22. April im Theater im Palais


    17.06.2015

    William Shakespeares „Der Sturm“ im Burggarten

    Auf Grund der tragischen Ereignisse vom Samstag wird die Premiere von William Shakespeares...


    22.12.2014

    King Arthur - Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden

    Erste Premiere im neu renovierten Theater im Palais (T.i.P. ) am 15. Jänner


    12.12.2014

    Die Räuber als Bewegungsprojekt

    Ein Schiller-Stück rein körpersprachlich umzusetzen, versuchen Schauspielstudierende der Kunstuni ...


    28.05.2014

    Don Quijote - Ein barockes Heldenabenteuer

    Die Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt sind am 5. Juni im Rahmen des KUG-Kinderabos im...