Diplomstudium Darstellende Kunst (Schauspiel)

Foto: Clemens Nestroy
| Foto: Clemens Nestroy

Darstellende Kunst
Spiel. Leben. Gesellschaft

Das zweieinhalb Jahrtausende alte Theater ist eine der direktesten Künste: es kann die Imaginationsfähigkeit des Publikums in Bewegung setzen. In immer neuen Erzählweisen wird Theater als ästhetischer Ort genützt, um neue/andere Sichtweisen auf das menschliche Zusammenleben zu erproben und die Welt darzustellen, wie sie ist oder sein könnte.

Das Schauspielstudium unterstützt junge Schauspielerinnen und Schauspieler in der Entwicklung ihres Talents und in der Ausbildung ihrer individuellen körperlichen und sprachlichen Ausdrucksmittel. Ernsthaftigkeit, Spielfreude und künstlerische Haltung formen die angestrebte künstlerische Persönlichkeit.

Pfeiffer, Gabriele C. Univ.Prof. Mag. Dr.phil. Privatdozentin   Professur für Theaterwissenschaft/Dramaturgie

Rademacher, Daniel Univ.Prof. Mag. Dr.phil.   Professur für Dramaturgie

Rauwald, Ute Univ.Prof.   Professur für Schauspiel

Senst, Heiko Univ.Prof. Dipl. Schauspieler   Professur für Schauspiel

Strenger, Werner Univ.Prof. Mag.art.   Professur für Schauspiel

Willms, Christiane Univ.Prof. Dipl.-Sprecherin   Professur für Sprechen/Sprachgestaltung

Woldan, Martin Univ.Prof.   Professur für Bewegung/Körperlicher Ausdruck